sometime i feel like…

och nö. Es ist tatsächlich der 11. März und ich sehe mir schon zum dritten Jahr in Folge  die Vorbereitungen und kommentare zur Buchmesse in Leipzig an, mit dem irritierend pieksenden Gedanken, dass wieder mal viel spass, viele Bekannte, viele Neuigkeiten und vorallem viele Gratisexemplare an mir vorbei gehen werden. Oh man, ich glaub ich werd alt. dunkel umnebelte Erinnerungen an Costplayideen, Picknick im Messegebäude, Entspannen in der Antiqitätenabteilung, Poster aus der Erotikecke, Fotos im Fantasybereich und Lesestunden bei den Mangas kommen wieder auf. wenn ich die abgegriffenen Autogramkarten der letzten Messe angucke steht da doch tatsächlich 2009…oh man. Ich plädiere hiermit für preisgünstige Direktflüge zwischen Zürich und Leipzig! Schon das zweite Mal, dass ich mir mein Messe-Tshirt ordern muss (das erste von 2010 habe ich zwar bezahlt aber immer noch nicht gesehen, ob der frühere Käufer es wohl immer noch eingepackt im Schrank hat?!) Ach pfff, so geht das nich.

Heute kam meine Liebe zum Mac kurz aber gewaltig ins Wanken. Eine einfache kleine endung Namens .wmv war der rabiate Auslöser und sorgte für eine Krise in unserer Computer-Nutzer Beziehung. Es war gar keine grosse Sache, ich musste nur ein .wmv video zuschneiden und schliesslich in .mov abspeichern damit auch die bisher ungläubigen PC Nutzer es auf unserer unsinnigen Uniseite sehen konnten. Der Ehereife Streit zog sich über knapp eine Stunde und enthielt alle Klischees die es brauchte.

  • Ich ging davon aus, dass es kein Problem sei – Er versuchte es und scheiterte
  • von meiner eigenen Unfähigkeit überzeugt startete ich einen neuen Versuch und behielt ihn misstrauisch im auge – Er reagierte herablassend und zeigte mir den virtuellen Finger
  • aufgebracht schaltete ich eine höhere Instanz ein und schleife ihn zum Freund – Er liess sich davon nicht beeindrucken und verweigerte sich bockig
  • Der Freund grummelte und versuchte ihn optimistisch mit 3 neuen Programmen zur Zusammenarbeit zu bewegen – Er bemerkte die Bestechung und liess uns erst mal ewig installieren eh er uns sagte, dass es umsonst war
  • Der Freund riet ins feindliche Lager zu wechseln und die Arbeit einfach auf der window Seite zu machen – schockiert sagte Mr. Mac erst mal keinen Piep
  • Aus purer Sturheit versuchte ich ein weiteres Programm – erschrocken lenkte er ein und liess mich das Video nicht nur schneiden sondern auch konvertieren

…der Kompromiss war nun, dass ich das Programm nur Testweise nutzen darf und mit einem nicht ganz unauffälligen Wasserzeichen leben muss aber weiter auf Mac arbeiten kann ohne immer den mühsamen wechsel mit USB-sticks und Mails machen muss um zum windows zu kommen.

Mit erschrecken wird mir beim Schreiben gerade klar, dass ich in 2,5 Stunden fertig umgezogen und aufgehübscht an der Tür stehen sollte. Brad und Janet laden auf ihre Flitterwochen ein und wollen uns mit Dr. Frank N. Furter und klein rocky bekannt machen. hoffentlich können die Schweizer hier ebenso feiern wie die deutschen, sonst mach ich mich zum eimer ^^
– „…Dammit Janet, I love you!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s