wenn man es nett versucht und irgendwann zur Kreissäge greifen will…

Mitte November 2011
Sehr geehrter Herr Storch, ich beantrage nochmals eine Bafögnachzahlung, da ich im August eine nichtvorhersehbare aber verpflichtende Studienreise für mein Pädagogikstudium antreten musste. Hier sämtliche Belege, Auszüge aus dem Studienreglement und unterschriebene Bestätigungen der Fachstellen. Bitte zahlen sie mir doch meine 500 Geld zurück.
(1. Versuch schriftlich, 2. Versuch zur Vorsicht digital per Mail)

Anfang März 2012
Sehr geehrter Herr Storch, ich beantrage meine neue weiterführende Bafögzahlung für mein 7. Semester. Die Bachelorförderung müsste jetzt auf die Masterförderung ausgeweitet werden, da ich Ende dieses Semesters (Juni) meine Bachelorprüfungen haben werde.
Da bisher nicht auf meinen Nachzahlungsantrag eingegangen wurde lege ich auch diesen noch einmal komplett bei.
(Schriftlich)

Ende April
Sehr geehrte Frl. Knisterbunt, es fehlen sämtliche Unterlagen zu Ihrem Vater. Ausserdem brauchen wir den Arbeitslosengeldbescheid ihrer Mutter und sämtliche krankmeldungen von ihr. Von Ihnen benötigen wir die Kopie der Bachelorurkunde und ihre Immatrikulationsbestätigung für den Master, ausserdem haben sie bei einem Formblatt ein Feld mit / statt mit -0- gestrichen, demnach ist das Formblatt ungültig und sie müssen es noch einmal ausfüllen und schicken.
Bis 20.Mai müssen alle Daten hier sein, ansonsten kann Ihnen das Bafög aberkannt werden.
(schriftlich an meine Eltern)

Einen Tag später
Sehr geehrte Frau Murm, meine Mutter hat kein Arbeitslosengeld (??!!) bezogen sondern Ihnen (im März) die Steuerbescheinigung durch ihre Arbeitsstelle geschickt. Krankentage und Lohnausfälle gab es nicht, sonst wären die verzeichnet. Meine AKTUELLE Immatrikulation habe ich Ihnen geschickt, sende sie aber gern noch einmal mit. Da ich im Juni erst an den bachelorprüfungen teilnehme kann ich Ihnen bis Mai keine urkunde (!) schicken. Sie wird, wie auch die Immatrikulation für den Masterstudiengang frühestens September oder Oktober an mich ausgehändigt (is doch klar). Somit habe ich ich Ihnen alle Materialien geschickt, die auch sonst für eine Folgeberechnung benötigt wurden. (das sind ja nun nicht gerade wenig)
(per Mail)

Mai
Sehr geehrte Frl. Knisterbunt, da sie sich ja ab dem nächsten Semester im Masterstudiengang befinden brauchen wir ihre Bachelorurkunde und Ihre Immatrikulation für den Masterstudiengang. Ohne diese Unterlagen kann der Antrag leider nicht mehr bearbeitet werden. Schicken Sie alles bis Ende Juni.
(per Mail)

Sofort
Sehr geehrte Frau Maier, (Sie sind jetzt schon die Dritte die mir schreibe, was soll der Quatsch?) Wie ja schon erklärt, werde ich die Bachelorbestätigung frühestens (und da bin ich gerade sehr optimistisch) Ende September erhalten. Schliesslich sind hier in der Schweiz ab Juni (bis Mitte September!) Semesterferien und die Kanzlei der Hochschule ist geschlossen. Meines Wissens werden die Prüfungen in dieser Zeit auch erst ausgewertet und die Urkunden zur offiziellen Bachelorbekanntgebung ausgeteilt, was also, wie mir meine Hochschule mitteilte, keine Chancen für Ausnahmen frei lässt. Sicher bin ich nicht die erste Studentin mit diesem Problem, da dieser Vorgang, seid der Bachelor-Master-Umstellung, ja in allen Studiengängen gleich ist. (Jedes Jahr habe ich mit ihrem Amt den Stress und es wird immer abstruser, mein Freund empfiehlt Sie aus irgendeinem Grund zu verklagen) Ausserdem stellt keine Uni ihre Immatrikulationsbestätigungen vier Monate vor Semesterbeginn aus.
Bitte erklären Sie mir doch, wie ich jetzt vorgehen soll. (eh ich noch mehr Zeit verschwende und Ihnen alles NOCHMAL erklären muss)
(per nicht mehr so nette Mail)

P.S. Ich bin am eher dünnen Ende meiner Toleranz- und Nervenkette angekommen und habe immer noch nichts von meiner Nachzahlung gehört.

AKTUELLER NACHTRAG:
gerade eben
Reichen Sie die Unterlagen bis 30.09. nach. Vorher wird eine Bearbeitung Ihres Antrags nicht mögl. sein. Somit entfallen unsere  Zahlungen an Sie vom 01.06.-mind 01.10.2012.  Sobald wir die Dokumente haben werden wir uns mit Ihrem Antrag befassen (Bearbeitungszeit von 2 Monaten ist möglich).
(per Mail)

…kreissäge, absolut!

Advertisements

Eine Antwort zu “wenn man es nett versucht und irgendwann zur Kreissäge greifen will…

  1. Pingback: und täglich grüsst … | knisterbunt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s