der Heimweg war das schönste

„…rot wie blut , schwarz wie Rabenfedern und stark wie die Rose…“ o.Ô Ja wie jetzt?!

Frisch aus dem Kino habe ich meinen Unmut immer noch nicht überwunden…
„Snow white and the huntsman“ versprach so viel und hielt dann doch so wenig. Es ist erschreckend, wie oft ich in letzter Zeit mit einem missgelaunten Gefühl aus dem Kino gegangen bin (vielleicht liegt es auch an dem Kino?) aber so richtig mitreissend waren ja nun nicht gerade viele Filme.
Snow white fängt lahm an, schleicht sich mit ein paar Kitschszenen im Herr der Ringe-Gefährten-Modus über die Berge und endet mit einem unerfahrenen Mädchen in einer Rüstung wie bei Alice. Das emotionale Drama der ewig eingesperrten Prinzession wird übergangen…waren ja auch nur irgendwas an die sechs Jahre da mit Turm, oder? Das soziale Drama mit den zwei Männern an ihrer Seite wird gar nicht erst wahrgenommen. Die Prinzessin ist auf ihre Art zwar mutig hat aber nichts mitreissendes, weder verbal noch vom Charakter. Wäre es nach mir gegangen, hätte ich lieber die Geschichte von Will erfahren. Obwohl sich immer nur ca 4 Leute pro Dorf retten konnten sind es am Ende enorm viele Untertanen, die zuhören, wie ihre neue Königin nichts sagt. Irgendwann war ich mir nicht mehr sicher, ob der Film sich tatsächlich selber auf die Schippe nimmt oder ob er einfach nur so war.
Die Königin war nicht überzeugend, hatte einfach mal so fast unbesiegbare Kräfte, frass die ganze Zeit junge makellose Mädchen und war eben da. Dass sie den König nach einem Tag heiraten und problemlos ermorden konnte, sollte mich da wohl nicht wundern. Wenigstens haben sie den vergifteten Apfel nicht vergessen und nur einen der Zwerge zurückgelassen. Es tut mir wirklich leid für alle, die monatelang auf den Film gewartet haben und nun schon die zweite Schneewitchen-Pleite des Jahres erleben. Bestimmt gibt es auch manche, denen der Film gefällt… die Halbwüchsigen hinter uns hatten anscheinend ihren Spass, mein Ding ist es aber nicht.

Ich werde wohl die Disneyversion noch mal anschauen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s