Genug Faulheiten, jetzt gehts los!

Heute vor einer Woche habe ich schon meine ersten Sachen wieder in die Tasche gepackt. Es sind jetzt noch neun Wochen Ferien übrig und schon einige Projekte in Planung. Wenn man zwei zu Hause hat ist das anscheinend so eine Sache…Das Heimweh kommt und geht, wie es gerade passt und irgendwann gewöhnt man sich wieder ein. Der nächste Besuch ist ja auch gar nicht mehr so weit hin, wie es sonst immer der Fall ist.

Am besten läuft das, wenn man eine liebe Freundin einläd und bis in die frühen Morgenstunden zusammen das Sofa belagert. So haben wir das gestern gehalten und uns dann gegen Mittag bei einem leckeren Brunch im Wohnzimmer wieder gefunden. Der Freund schien von seiner Entertainer und Barkeeper Rolle auch ganz angetan und so wurde es ein lustiger und feucht fröhlicher Abend, schliesslich muss man in Übung bleiben.

Im Allgemeinen habe ich meine fünf schweizer Tage ganz entspannt verbracht. Die Zugfahrt war angenehm und die Mitfahrer meistens rücksichtsvoll. Am Bahnhof hat mich ein langvermisster strahlender Freund mit einem Frühstück erwartet. Schokigipfeli sind doch immer noch das beste Mittel, um jemanden willkommen zu heissen. Im anschluss wurde der KH-Tag voll ausgenutzt und zum ersten mal auch ein Pizzabote in unseren vier wänden begrüsst. Ankommen, ausruhen, festhalten und geniessen stand im Vordergrund.
In den folgenden Tagen habe ich immer wieder versucht mit unserer Verwaltung über die neue Balkonfarbe zu reden. Ach was heisst schon neue Farbe, der ganze Schnickschnack nur, weil ich unserem Balkon von seinem dreckigen grau-grün wieder in sein ursprüngliches Weiss verhelfen möchte.
Pff…der Balkon ist mein Sorgenkind -.- farbig wollte ich ihn machen…aber dazu brauche ich die ausdrückliche Erlaubnis von der Verwaltung und muss in beim Ausszug wieder neu streichen, also wollte ich nur die ehemalige Frabe an der einen Wand auffrischen. Ganz blickdicht haben wir am balkon nämlich kein Geländer sonder eine Mauer. Von der wusste aber die Verwaltung irgendwie nichts und liess mich Stundenlag warten, eh sie mir ein okay fürs streichen gaben aber sich nicht an der Farbe beteiligen wollten. Bis jetzt habe ich aber noch keine Farbe gefunden, bei der ich Preis-Leistung gut finde darum ist der Balkon so grau wie zuvor.
Einen Boden soll er auch kriegen! Klickfliessen sind der neue Trend für unseren Ausguck. Allerdings muss ich die mit dem Freund kaufen, um mathematischen Problemen aus dem Weg zu gehen und genügend helfenden Hände zu haben sonst bin ich wieder Schuld, wenns nich klappt. Und das sind nur die geplanten Veränderungen…mal sehen was ich bis zum September dort alles noch finde.

Momentan beschäftige ich mich damit, was ich dem Freund zum Geburtstag schenken kann, da ich zwischen zwei bis zehn Ideen hin und her schwanke und mich nicht entscheiden will, da der Freund kurz vor Geburtstag immer so kauffreudig ist. Mehr kann ich hier ja gar nicht sagen, schliesslich liesst er zuverlässig mit 🙂 Aber immerhin ist er nicht der einzige, der schon mal spontan auf ein anderes Geschenk ausweichen musste. So ist das eben mit den Ideen ^^

Zum Abschluss noch ein Danke an die Mama und ihre Karen, weils heute zum Grillen einen echt leckeren Melone-Gurke-Salat bei uns gab, den ich mir dort abgeschaut habe. Der Freund hat ihn gut aufgenommen und es ist mal eine abwechslungsreiche Art für Salatbeilagen. Und dabei sooo jammi lecker!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s