Weltuntergangsstimmung

*Riiiiiing* der Wecker klingelt. Viel zu früh. Ist ja noch dunkel. Nur der Gedanke an unsere weitere Tagesplanung lässt mich alle drei Minuten auf eine Aufwach-Dusche bestehen, bevor ich mich wieder in meine Decke wickel. Kaum aufgestanden werden schon alle wichtigen Utensilien zusammen gesucht. Kleid, …check. Kette, Ring, Haarreif, …check. Mantel,…check. Aufhübschen,…check. Warme Socken,…check. In der Zwischenzeit, hat der Freund schon seine Sachen gefunden, ist fast fertig angekleidet und hat sowohl Kaffee gekocht als auch Frühstück gemacht. Aber ohne ihn wäre ich wohl auch pünktlich aufgestanden und nicht noch eine halbe Stunde im Bett rumgekugelt, um jetzt in Stress zu kommen. Aber so sind Mädchen nun mal. Noch eine halbe Stunde eh wir los wollen und ich verabschiede mich langsam ins Bad, schliesslich muss noch eine standesgemässe Frisur her, die Wind und Wetter fest ist. Nur aus Gewohnheit bitte ich den Freund noch mal den Wetterbericht an zu sehen, immerhin habe ich das selber gestern schon 3 mal gemacht und es sah immer ganz vertretbar aus. 16 Grad und bewölkt war angesagt, nichts gegen das Wetter beim letzten Treffen, wo wir uns zu Tode schwitzten und jede noch so kleine Schattenecke suchen mussten, aber noch im Rahmen.
Nachdem es einigermassen still blieb hielt ich mit einem Bein im Kleid und aufgedrehtem Lippenstift inne und starrte den Freund fragend an. Regen wäre angesagt. Den ganzen Tag. Und nur 12 Grad. Ich hörte in meinem Kopf schon den passenden Soundtrack zu dieser Meldung, Beethovens 5. Symphonie schickte ihre bekannten vier Töne in meinen strahlend aufgeregten Morgen.
*Puff*
Und was nun? Regen ist so was ungemein doofes an einem Draussenevent. Samstag war geplant. Am Samstag ist das grosse Feuershow Spectaculum. Weil wir Samstag früh los wollten hat der Freund seinen Kollegen abgesagt. Samstag ist KH Tag und wir wollten es uns dort richtig gut gehen lassen mit Süssigkeiten und Ofenbrot. Aber 12 Grad bei Regen sind gleich noch mal ein bisschen kälter und gegen Abend wird das sicher auch nicht angenehmer. Ausserdem sind bei Regen immer nur die Hälfte der Leute da. Alles wird Matschig. Aber ich war doch schon fast fertig angezogen. Und die Vorfreude britzelte durch die Luft. Ohje. Sonntag wäre eine Alternative. Da sollte es nicht regnen, allerdings hatten die das Gestern auch gesagt. Sonntag ist keine Feuershow und alles ist 19.00 zuende. Mit absicht wollte ich ja eigentlich nicht Sonntag. Aber wenn ich zwischen Regen und 12 Grad oder kein Regen und 15 Grad wählen müsste…
Der Freund beobachtete mich beunruhigt und zog sich schliesslich mit mir zur Beratung auf das Sofa zurück. Noch zehn Minuten eh wir zum Bus müssten. Jetzt konnte nicht mehr ewig hin und her gedacht werden. Schweren Herzens liess ich mich also davon überzeugen mein Kleid heute nicht dem Wetter auszusetzen sondern alles wieder weg zu packen. Morgen sehen wir weiter. Nun gilt es diesen Tag zu retten.

Advertisements

Eine Antwort zu “Weltuntergangsstimmung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s