Leute mit denen man nicht kann

Sie begegnen mir immer wieder.
In jedem Praktikum zeigt sich sehr schnell ein Schüler der mir auf den Schlips trat. In meinem Semester gibt es zwei Studenten die allgemein ätzend sind. In dem unteren Unijahrgang ist auch eine dabei. Man kann ihnen einfach nicht entkommen…
Leider gibt es solche Leute auch im Alltag und ich finde sie alle. diese Woche verbringe ich wieder in so einer Situation. Wir kennen uns schon aus dem letzten Jahr und als es zur Teambildung kam war mir klar, dass ich mit jemand anderem arbeiten wollte. Aber nicht mit ihr. Sie war sicher nett, aber mit jedem Satz von ihr sank meine Toleranzgrenze enorm schnell in den Keller. Als es schliesslich so weit war und sich die Gruppen zusammenstellten wurde schnell klar, dass ich aus der Kiste nicht mehr rauskommen würde. Wir wurden nach Computersystemen zusammengebastelt und mein armer Mac und die örtliche Nähe der Nebenbank waren Grund genug uns beide zusammen zu tun. Um gegen meine eigenen Vorurteile anzukämpfen nahm ich es sportlich und versuchte mich am Dialog. Boooooar, man sie macht mich waaaaahnsinnig. Der Workshop in dem wir eigentlich nur eine Kamera an machen mussten wurde zur Zerreisprobe da sie immer wieder Fragen stellte, die eine Frau in ihrem Alter eigentlich nicht stellen sollte. Der nächste Workshop drehte sich um ein Schnittprogramm das sie nicht haben und beherrschen musste, weil sie das falsche Computersystem hatte, dafür war ja ich da. Ich kann gar nicht darüber schreiben was mich so sehr an ihr nervt, es ist die Art wie sie Fragen stellt, die jeder andere beantworten kann, wie irritiert sie die ganze Zeit guckt und die Art wie sie keine andere Meinung zulässt.

Schon wenn sie meinen armen mac anfässt knirschen mir die Zähne. Keine Ahnung von nichts. „Wie scrollt man denn hier?“ „Oh jetzt hab ich was gemacht,…“ „Dein Laptop ist kaputt hier kann man nicht klicken!“ „Kannst du den Bildschirm nicht mal grösser machen, ich hör ja gar nichts.“ Bei jedem Vorschlag zum Projekt der einfach mit „äheeem“ beiseite gewischt wird kämpfe ich mit einer patzigen Antwort. Ich würde gern für unser Projekt eine ganz andere Richtung einschlagen kann aber die schnippigen Antworten nicht mehr ertragen, und die kommen sobald es nicht mehr nach ihrem Plan geht. also lasse ich meine Wünsche beiseite nur um meine Ruhe zu haben. Normalerweise bin ich nicht so ein ruhiger Typ. Gar nicht, ich kenne mich, da werde ich schnell aufbrausend und sage auch mal ein hartes Wort, wir sind alt genug um mit Ehrlichkeit umgehen zu können. Aber am Ende vom Tag bin ich stolz darauf keine biestigen Kommentare gegeben zu haben und pflege meine Kopfschmerzen. Noch zwei Tage in denen das so gehen soll. Der Freund trägt es noch mit Fassung.

Was sind das für Leute, die einem schon von vorn herein nicht grün sind? Ist es tatsächlich so, dass wir sie, wie ich es heute gelesen habe, nicht riechen können? Also alles eine körperliche Reaktion gegen die ich gar nichts haben muss? Oder eigenltich doch was ganz anderes an dem man arbeiten könnte?
In der Schule ist so eine Situation schwer und trotzdem bestätigt mir jeder Lehrer, dass es mindestens einen pro Jahrgang gibt, den man nicht aushält. Das doofe ist ja, dass Schüler so was schnell merken und dementsprechend reagieren. Das heisst man sitzt in einem Karussell fest und muss gucken, wie man das Beste daraus macht. Wenn ich mich bei jemandem darüber ausschimpfen kann geht es mir meistens besser und ich ertrage die nächste Doppelstunde, schliesslich ist man ja nicht im Einzelgespräch sondern hat noch 24 andere Individuen an denen man sich erfreuen kann.

In Zukunft werde ich meine Abneigungen einfach nicht mehr Vorurteil sondern Bauchgefühl nennen und schauen, dass ich so weit wie möglich darauf hören kann. Bis dahin, Zähne zusammenbeissen und tot stellen.

0high-five

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uni-Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu “Leute mit denen man nicht kann

  1. So richtig schlimm wird es erst, wenn so jemand den man „nicht riechen kann“ eben so ein „Stinker“ dein unmittelbarer Vorgesetzter ist und man ihm nicht entkommt. Hält man so etwas durch bis zur Rente ? 40 lange Jahre??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s