Wie der Urlaub ins Wasser fiel

Urlaub ist eine feine Sache. Noch schöner wäre es, wenn man einfach kurz vorher, so drei Tage einfach irgendwo buchen könnte. Natürlich ohne gleich in Vermögen zahlen zu müssen. Im Allgemeinen sieht es ja aber so aus, dass ich schon im Winter meinen Sommerurlaub buchen muss. Heisst meine Jahresplanung orientiert sich am Urlaubsplan. Verrückt.

Nachdem wir mit unseren Urlaubspartnern eine Reihe Bäumchen-wechsel-dich gespielt haben sind wir jetzt doch wieder zu zweit. Um in unserem Budget, das plötzlich nur noch von 2 statt 4  Personen gestützt wird, bleiben zu können müssen wir uns sputen. Spätestens Ostern sollte alles klar sein. Ort, Objekt, Zeit, Anreise sind dann die Themen über die man sich unterhält. Beim Onlineprtal des Vertrauens haben wir also ganz fix drei Wohnungen angeschrieben. Alle entsprachen unseren Kriterien, alle waren frei und natürlich bezahlbar. Es sollte also eigentlich nichts passieren, ausser wir können uns in den ganzen Zusagen nicht entscheiden. Das war vor 2 Wochen. Seit dem gab es keine Emails, Nachrichten oder sonstigen Kommentare von den Vermietern. Ein bisschen nervös meldete ich mich also gestern nochmals bei Allen. Weil alles ein bisschen komisch war verbrachten wir den Abend vor den Computern und suchten eine Alternativlösung. Beinhaltet anderer Ort, andere Objekte, gleiche Zeit, andere Anreisemöglichkeiten…ein bisschen gefrustet und demotiviert versandeten auch unsere Gespräche schnell und es wurden nur noch Filter gesetzt, Überblicke gegeben oder verworfen. schliesslich hatte es einen Grund, dass wir uns aus den Millionen Angeboten gerade die drei ausgesucht hatten.
Einigen konnten wir uns nur noch auf ein Objekt und bekamen promt eine Absage. Das Objekt ist nicht mehr frei. Ja, obwohl es in der Urlaubsbeschreibung als frei gekennzeichnet ist. Nein das ist nicht erst seit Kurzem sondern schon lange so. Nein, man werde das auch heute nicht als besetzt kennzeichnen. Na ich hab doch gedacht es klappert bei denen.
Verstimmt von der neuen Niederlage sah ich heute meine Mails durch. Alle drei Anbieter hatten gleichzeitig geantwortet. Na so ein Zufall aber auch. Erst als ich die Nachrichten öffnete viel mir auf, dass hier anscheinend immer der gleiche Absender geschrieben hatte. Zu meiner Überraschung stand in 2/3 Mails, dass auch hier die Objekte vermietet sind. Toll, die Ansage kannte ich ja schon. Ärgern konnte ich mich schliesslich den ganzen Tag noch. Jetzt wollte ich mich erst mal auf die offene Wohnung stürzen, anscheinend war sie ja die Einzige in ganz Europa, wo man zu unserer Urlaubszeit noch Unterschlupf finden konnte. Der Knüller war hier allerdings, dass sie mehr als die Hälfte des angegebenen Preis veranschlagten. Nur gaaaaanz leicht irritiert ging ich der Sache auf den Grund.
Heraus kam, dass die Wohnung nicht nur in meinem Urlaubsportal stand, sondern auch auf der Absender-Seite aufgeführt war. Und nach diesen Preisen war mein Kostenvoranschlag gestaltet. Super. Hätte ich mehr als doppelt so viel Geld nur für die Miete zur Verfügung würde ich sicher in anderen Objekten suchen. Aber nett von Ihnen, dass Sie mir andere Objekte für den Zeitraum vorschlugen, zwar an anderen Orten, mit weniger Platz und noch mehr Geld…aber warum auch nicht.

Was machen wir jetzt mit unserem Urlaub? Ich habe keine Lust noch mal alles durch zu gucken. Quatschkram.

0not_easy

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freizeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s