Entdeckungen

Es ist Kaffepause und ich pilgere ins Lehrerzimmer.  Als ich mein Zimmer verlasse ist einen Schultag vorher gewischt wurden, wir hatten einen halben Tag Unterricht und es sind gerade 28 Schüler durch getobt. Aber es ist in Ordnung, etwas Matsch und Papier, das Papier sollten sie aufheben, den Matsch nicht unbedingt. Meine Tür schliesse ich in der Gewissheit, in ca vier Stunden wieder zukommen um mein Sportzeug zu holen.

3,5 Stunden später. Ein Schlüssel dreht sich im Tür schloss, die Tür öffnet sich und nichts passiert.
Im Türrahmen steht ein irritiertes ich mit einem selten dämlichen Gesichtsausdruck und starrt auf die Spuren von Verwüstung und Chaos, die sich zeigen. Mein Hirn gibt ein überraschtes *piiiiiep* von sich eh es eine erstaunliche Reihe von Fluch- und Schimpfworten über mich ergiesst. In allen möglichen Sprachen und Betonungen. Währenddessen versuche ich mich auf die andere Zimmerseite zu schlängeln als wäre ich bei Tabaluga-TV auf der Eisscholle*
Überall liegen zerknüllte Taschentücher, die Uhr ist auf den Boden gefallen, Blumenstöcke liegen unter Tischen, Papierflieger, zerbrochene Bleistifte und andere Kleinteile zieren den Boden. Die Tischreihen gleichen eher einem Experiment zur Chaostheorie, als der neuen Sitzordnung. Der Boden hat neue blaue Streifen bekommen, die farblich nicht zur Einrichtung passen und auf den Tischen könnte mal wieder radiert werden.
Nachdem ich einem Schlaganfall nur knapp entronnen bin (am Mittwoch kommt Besuch!) Schnappe ich mir die Klassenpläne in der festen, bösartigen Absicht mir die Schmutzfinken zu schnappen. DAS mache ich sicher nicht sauber. Püh.
Einiges Nachfragen erklärt mir wo meine Deliquenten sind, allerdings rettet sie ein höchst offizieller Test, den ich nicht stören darf und ich hab ja auch noch Unterricht. Zum Glück in einem anderen Raum. Nachdem sich noch andere Instanzen eingeschaltet haben blieb alles so wie es ist damit sie morgen gleich was zu tun haben. Leider bin ich morgen nicht vor Ort und musste das „kräftig rügen“ an andere pädagogisch geschulte Sanktionskollegen delegieren.

Was tatsächlich passiert ist liegt noch im Dunkeln. Die Kinder hatte ja Unterricht, nur eben nicht mit mir sondern fremdsprachigen Pädagogen, sollte es also ein Kommunikationsfehler gewesen sein? Fehlerhafte Übersetzung? Statt „Auf Wiedersehen, schiebt bitte die Stühle ran“ verstanden sie „Tut was ihr wollt, dieses Zimmer wird heute eh abgerissen“??

Ich bin gespannt und harre der Dinge die da kommen

PS. Beim gehen entdeckte ich auch noch nasse Klopapierrollen über dem Notausgangsschild. Notfallfeuchttücher bei Brandgefahr?

 

*Jubb, als Kind fand ich das spannend…ein falscher Schritt und vorbei 🙂

0hair

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s