Die Sache mit dem Klo

Es gab mal eine sehr freundliche und geräumige Schule, die hatte extra Lehrerklos. So richtig Separate mit einem grossen Lehrer „L“ drau. Dort begegnete man nur den Kolleginnen, die man vom folgeschweren Kaffeetrinken eh schon kannte und war sonst sehr für sich.
Momentan ist das anders. Wir haben hier auch ein Lehrerklo. Wohlgemerkt eins für Lehrer und eins für Lehrerinchen, also schon zwei an der Zahl. Die befinden sich unten, neben dem Eingang zur Turnhalle, hinter dem zweiten Schulgebäude (das nicht meins ist) und gegenüber von der Schulküche weswegen immer schon jemand zum (Hände) abwaschen drin steht. Aus meiner Im-anderen-Gebäude-Sicht eine sehr suboptimale Sache und da auch kleinere Schulen mit nur einem Klo überfordert sind frequentieren wir die normalen WC, nein pardon, die Schülerklos. Das löst regelmässig wahr Massenfluchten von Schülern aus, niemand will neben seinem Lehrer in die Tür und zum gemütlichen Plausch, den Frau nun mal zu zweit auf dem Klo abhält, ist das auch nicht die richtige Umgebung. Kichern und lauschend steht dann die ganze Meute vor der Tür und wartet drauf was passiert. Solche Doofen :p
Das heisst man verkneift es sich entweder bis man auch nur annähernd in Richtung Turnhalle unterwegs ist, oder flitzt in der Stunde los, wenn kein Schüler da rum hängen sollte oder ignoriert das völlig. In unserem Gebäude wurde sich damit abgefunden. Ich versuche Randzeiten oder Hofpausen zu nutzen, die Schüler gehen gern unter der Stunde.
Heute ist Elternsprechzeit und die Tür ist zu. Damit meine ich wieder mal die grosse Eingangstür. Da ist auch nichts dran zu machen, entweder lasse ich sie offen und stelle mich noch mal allen Nachtfaltern, Katzen und verirrten Leute die „mal eben was trinken“ wollen, oder ich passe auf die Tür auf und spiele den Butler. Momentan warte ich auf meinen letzten Pappenheimer und bin mir sicher, wenn ich jetzt Richtung Stilles Örtchen schleiche, stehen sie vor der Eingangs(Glas)Tür. Ort und Tür sind sich sehr genau gegenüber… schon komisch von einer Familie beobachtet zu werden, wenn man gerade nichts Böses ahnend da raus kommt.
In der nächsten Teamsitzung werde ich wohl für mehr oder verstecktere Klos pledieren müssen, so lange die nicht wieder hinter der Turnhalle oder dem Rektorzimmer landen ist alles gut.

0dingdong

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s